Falsche Steigerung von Adjektiven

Inhaltlich unsinnig sind Steigerungen (Steigerung: gross-grösser-am grössten) von Wörtern wie optimal, einzig, kein, ideal, vollendet. Diese Wörter drücken inhaltlich bereits eine Höchststufe aus, weshalb sie nicht steigerbar sind.

Die schräggestellten Wörter sind FALSCH.

Beispiele

Sie hat die (idealsten) idealen Voraussetzungen für diesen Posten.
ideal bedeutet: den höchsten Vorstellungen entsprechend, vollkommen (Fremdwörterbuch S.463)

Wir können ihnen fünf Prozent Rabatt geben, das ist das (Maximalste) Maximale.
maximal bedeutet: höchstens (S. 669)

Diese Maschine ist die (optimalste) optimale Lösung.
optimal bedeutet: bestmöglich (S. 761)

Ich kann Ihnen in (keinster) keiner Weise entgegen kommen.


Weitere nicht steigerbare Wörter

absolut, dreifach (auch: vier-, fünf-, x-fach), ehemalig, einzig, endgültig, ganz, golden (auch: rot, blau, etc.), halb, hölzern (auch: steinern, eisern, etc.), ideal, kein, leblos, ledig, maximal, minimal, mittlere, mündlich, nackt, rund (auch: eckig, oval, etc.), schwanger, sterblich, viereckig (auch: drei-, fünf-, x-eckig), stumm, tot, ultimativ, voll (auch: leer), vollendet, wörtlich, zehnteilig (auch ein-, zwei-, x-teilig)

Ausnahme

In übertragener Bedeutung können manche davon ausnahmsweise gesteigert werden.

Beispiele

Sein Klavierspiel wirkte am lebendigsten.
Die Halle war gestern voller als heute.
Die stilleren SchülerInnen werden oft übersehen.

Quelle:
PONS Band 3, Perfektes Deutsch; Auflage A1 2012; PONS GmbH, Stuttgart, S. 355/56
DUDEN Band 5, Das Fremdwörterbuch; 9., aktualisierte Auflage; Hrsg: Dudenredaktion, entsprechende Seiten