Es Mail

Die korrekte Schreibweise laut Duden heisst die E-Mail oder auch die Mail. In der Schweiz dürfen wir auch das E-Mail bzw. das Mail benutzen.

Die Mehrzahl dazu wird mit einem -s geschrieben: Zwanzig E-Mails; die Verben heissen mailen, emailen oder e-mailen.

Weitere Wörter rund um die E-Mail

die E-Mail-Adresse, das E-Mail-Programm, die Mailbox, der E-Mail-Wurm (ein Computervirus), das Mailing (Versenden von Werbematerial durch die Post, umgangssprachlich auch via E-Mail), die Mailingliste (E-Mail-Adressliste für z. B. einen Newsletter).

Beispielsätze

Bitte senden Sie mir eine E-Mail.
Gestern bekam ich innerhalb von einigen Minuten drei Mails von ihm.
Bei weiteren Fragen oder Anregungen für Rechtschreibetipps schreiben Sie mir an meine E-Mail-Adresse schreiben@adremtext.ch.
Ihre Mailbox ist voll, bitte löschen Sie alle E-Mails, die Sie nicht mehr benötigen.
Vor einer Woche legte ein E-Mail-Wurm das Geschäft lahm.
Vor den Ferien werden wir kein Mailing mehr versenden.
Für den nächsten Newsletter benötige ich eine aktuelle Mailingliste.

Quelle: DUDEN Band 1, Die deutsche Rechtschreibung; 24., völlig neu erarbeitete und erweiterte Auflage; Hrsg:Dudenredaktion / Bild: ©jacartoon, fotolia.com